Willkommen zum Zulehner-Blog

Seien Sie herzlich willkommen zur Diskussion von aktuellen Ereignissen aus Welt und Kirche, zu denen ich meine Position vermittle und zur Diskussion einlade.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leitlinien | Verschlagwortet mit | 26 Kommentare

BP-Wahl und Wahlkarte – dringender Handlungsbedarf

Auch ich gehöre zu denen, die eine Wahlkarten bekamen, die nach dem Ausfüllen und vor dem Einwerfen in den Briefkasten auf der Seite aufgeplatzt ist. Das kann ich eidesstattlich bezeugen. Ich will von der Republik die Garantie, dass meine Stimme wegen Ihrer Unfähigkeit, ordentliche Kuverts anzuschaffen, nicht ungültig ist.

PS.: Ich wohne in 1130 Wien – und nicht in Vorarlberg…

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch die Katholiken bitten, an Kardinal Franz König zu denken. Von ihm habe ich gelernt, dass Europa und seine Einigung ein Projekt des Friedens und der Solidarität ist. Das will ich auch angesichts der historischen Herausforderung durch die Sicherheit und Frieden suchenden Menschen nicht gefährdet sehen. Alles andere wäre für die nächste Generation fatal.

 

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 2 Kommentare

Leserbrief zu Hans Winkler (DIE PRESSE vom 22.8.2016)

Geschätzter Herr Winkler,

Ihr freundlicher Kommentar über den fairen Disput zwischen Herrn Chefredakteur Mitlöhner und mir in DIE FURCHE in Ehren. Vielem kann ich zustimmen, was Sie vorbringen: dass die historische Herausforderung Europas durch die vielen Flüchtlinge gewaltig ist, dass der „Krieg des Islam gegen den Islam“ (Navid Kermani) aller Welt höchste Sorge bereitet, nicht zuletzt, weil er die Reputation aller Religionen beschädigt, und weil Integration kein Kinderspiel ist, sondern höchste sozialpolitische Kunst verlangt. Dass es in allen Bevölkerungen Kriminelle gibt, steht außer Frage, und dass eine kluge Flüchtlingspolitik nach Europäischer Solidarität verlangt ist auch klar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | Kommentar hinterlassen

Der Angstfurcht Vertrauen abgewinnen

Die Medien sind auf das Thema voll aufgestiegen. Kaum eine Sendung im Fernsehen, in der ein Politiker nicht danach gefragt wird, wie er den Leuten die Angst vor Terror nehmen und das Gefühl von Sicherheit erhöhen kann. Heinz Bude, Soziologe aus Bochum, hat schon Recht. Deutschland ist eine Angstgesellschaft geworden. Ähnlich der französische Politologe Dominique Moïsi , der Europa eine „Kultur der Angst“ (a culture of fear) attestiert, wobei ich lieber von einer „Unkultur der Angst reden würde“. Leute, die bei einem Interview sagen, sie hätten keine Angst, gelten als nicht ganz normal. Hinweise, dass jährlich mehr Leute bei Verkehrsunfällen sterben als durch Terroranschläge, mindern die Angst nicht. Im Gegenteil: Allein das Reden über Terroranschläge, über die Gräueltaten des Islamischen Staates, die verwerflichen sexuellen Übergriffe auf Frauen und deren Handtaschen durch nordafrikanische Männer haben dazu geführt, dass es wochenlang in Deutschland keinen Pfefferspray mehr gab. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | Kommentar hinterlassen

Besinnt sich Europa? Fragen an Chefredakteur Rudolf Mitlöhner von DIE FURCHE

„Die christlichen Kirchen – und insbesondere die katholische Kirche als größte Denomination – werden sich fragen müssen, wo und wofür sie stehen. Sie – und jeder einzelne Gläubige in ihnen – werden wieder verstärkt zum Leuchten bringen müssen, worum es ihnen zu tun ist: ihren Glauben, ihre Riten, ihre Tradition, ihre Werte. Sie werden sich aber auch selbstkritisch fragen müssen, ob sie nicht aus falsch verstandener Nächstenliebe oder aus Naivität oder aus dem Bedürfnis, einmal auf der ‚richtigen Seite“’zu stehen, dem Vorschub geleistet haben, was als ‚Willkommenskultur‘ für jene Verwerfungen mitverantwortlich war, mit denen wir jetzt konfrontiert sind.“

Es verwundert, dass eine solche Aufforderung zur Selbstbefragung der Kirchen just in DIE FURCHE zu lesen ist (Besinnt sich Europa? Vom 28.7.2016). Geschrieben und unterzeichnet vom Chefredakteur Rudolf Mitlöhner. Ich möchte ihm Gegenfragen stellen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 14 Kommentare

Habt keine Angst mehr!

Die Europäer und die Flüchtlinge.
Florian Breitmeier im Gespräch mit dem Theologen Paul M. Zulehner
NDR – Glaubenssachen: Sonntag, 19. Juni 2016, 08.40 Uhr

Zum Nachhören: http://www.zulehner.org

Breitmeier: Herr Zulehner, die Angst ist ein Schlüsselbegriff unserer Zeit, nicht zuletzt in der Flüchtlingspolitik. Nun lässt sich ja nicht leugnen, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | Kommentar hinterlassen

Von der Angst zum Vertrauen

Angst haben wir alle

Die Tiefenpsychologin Monika Renz kommt dem Bild von der Vertreibung aus dem Paradies in ihren therapeutischen Begegnungen sehr nahe. In ihrem Buch „Erlösung aus Prägung“ (Paderborn 2008) geht sie davon aus, dass im Mutterschoß jeder Mensch gleichsam paradiesische Verhältnisse erlebt. Es ist für das heranblühende Menschenwesen ein Raum von Geborgenheit, Wärme, Schutz. Und dann folge nach dieser neunmonatlichen Paradieseszeit die Vertreibung aus diesem. Die Geburt wirft das Neugeborene in eine kalte Welt. Urangst stellt sich ein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Grundlagendiskussion | 1 Kommentar

Auferstehung der politischen Mitte

Jetzt nach der Wahl, welche weithin – oft ungewollt – eine Wahl zwischen den Rändern war, hoffe ich auf eine „Auferstehung“ der politischen Mitte.
Zudem wünsche ich mir, dass sich in der politischen Mitte eine Partei findet, welche nicht die „Politik der Angst“ (abgrenzen, Zäune, Festung Europa ausbauen, Islamisierungspanik, Terroristenangst, Kriminalitätsangst) macht, sondern eine geordnete „Politik des Vertrauens“  (die schon Angekommenen willkommen heißen, mit ihnen Deutsch lernen, Wohnbaupolitik und Arbeitsmarktpolitik für alle, politische und interreligiöse Bildung, Kommunikation; aber auch Ursache der Flucht mindern, Entwicklungszusammenarbeit stärken, Marshallplan für Syrien, bis dahin geordnet Asyl gewähren) machen. Dafür wäre in der Mitte derzeit enorm viel Platz. Die politische Mitte könnte so für viele wählbar werden. Diee christlichen und sozialistischen Werte sollten wieder eine Rolle spielen.

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 1 Kommentar