Katholische ReligionspädagogInnen kritisieren Kopftuch-Verbot

Kinder dürfen nicht für politische Debatten missbraucht werden ReligionspädagogInnen fordern ein Ende der „diskriminierenden Verbotspolitik“ Kopftuch für IGGÖ-Präsidenten Vural eine bewusste Entscheidung: „Daher können Kinder diese Entscheidung nicht treffen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 1 Kommentar

Die Furche Goes Digital!

Das ist einen Versuch wert! (hfk)

Der Weg zur neuen digitalen FURCHE | Online-Ansicht 

Begleiten Sie uns auf dem Weg zur digitalen FURCHE Innehalten, weiterdenken: Vor anderthalb Jahren haben wir den Schritt ins Social Web gewagt, seither haben wir hinter den Kulissen eifrig an einer neuen, digitalen FURCHE gearbeitet – und nun biegen wir in die Zielgerade ein. Wir laden Sie ein, uns die letzten Meter bis zum Ziel – der Präsentation unserer „Digi-FURCHE“, wie wir sie intern mittlerweile nennen – über diesen wöchentlichen Newsletter zu begleiten. Wir haben in den letzten Monaten eine tolle Idee für unseren digitalen Auftritt entwickelt: Eine Idee, die auch, wie wir glauben, die Medienlandschaft ein bisschen aufmischen könnte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 1 Kommentar

Warum nicht gemeindeerfahrene Personen ausbilden und in Teams weihen?

Es kommt Bewegung in die Kirchenszene. Danke, Bischof Manfred Scheuer, für den mutigen Vorstoß in der Frage der Zulassungsbedingungen!

Aber es ist zu wenig, wenn nur ein einzelner Bischof vorprescht. Die Frage stellt sich: Wo bleiben die anderen österreichischen Bischöfe? Warum gibt es keine konzertierte Aktion mit der Schweizer und Deutschen Bischofskonferenz?

Und noch mehr geht mir ab, dass die Laien schweigen. Wurden sie schon zu oft enttäuscht? Ziehen sie sich zurück? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 6 Kommentare

Das Kopftuchverbot in Schulen – eine religionspolitische Falle

Wenn BM Heinz Faßman fordert, Kinder müssten in den Schulen des Landes die Möglichkeit haben, säkular aufzuwachsen, dann hat dieser Satz eine große religionspolitische Tragweite. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 8 Kommentare

Die Reformen von Franziskus aus Sicht Zulehners

Radioakademie in Radio Vatican:

Der seit 2008 emeritierte Universitätsprofessor Paul Zulehner gehört zu den bekanntesten Religionssoziologen Europas. In unserer Radioakademie im Monat November geht er auf den „Schwung“, den Papst Franziskus gebracht hat…. Alles lesen: https://www.vaticannews.va/de/kirche/news/2018-11/radioakademie-reformen-papst-franziskus-zulehner-propopefrancis.html

Veröffentlicht unter Ergebnisse | Kommentar hinterlassen

The Populist Wave Hits the Catholic Church

Date: 14-11-2018
Source: Foreign Affairs By R. R. Reno

How Pope Francis Triggered a Rebellion

The Catholic Church faces a crisis of leadership. The latest series of abuse revelations, most notably the exposure of former U.S. Cardinal Theodore McCarrick as a sexual predator, revealed a hierarchy that will not (and perhaps cannot) address corruption in its own ranks. Only intense public pressure and the threat of ruinous lawsuits have led it to take action.

Massimo Faggioli (“The Catholic Church’s Biggest Crisis Since the Reformation,” October 11) argues that the sexual abuse crisis has worsened a preexisting divide within Catholicism, one that flows from institutional failures to reform and update the church. By this way of thinking, the far-seeing Pope John XXIII and his progressive allies recognized that the Catholic Church was too conservative, too outdated. The Second Vatican Council (1962–1965) presented an opportunity for deep reform. Sadly, Pope Paul VI, who succeeded John XIII, was weak-kneed, while John Paul II and Benedict XVI were conservative revanchists. Now, after 50 years of misrule, comes a good pope with bold plans. But a rump of conservative Catholic traditionalists with money and political power are fomenting division. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Papst Franziskus | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Man wird Merkel noch nachtrauern

Verwunderung über eine exegetische Legitimation der Anti-Merkler.

Ludger Schwienhorst-Schönberger, international renommierter Exeget an der katholisch-theologischen Fakultät in Wien, hat in der letzten Nummer DIE FURCHE (Nr. 45 | 8. November 2018, S. 11) einen Beitrag mit dem Titel „Der Nahe, der Nähere und der Nächste“ veröffentlicht (hier geht es zum Beitrag: FURCHE Schwienhorst-Schönberger). An diesen exegetisch wie politologisch leider ziemlich undifferenzierten Beitrag stellen sich eine Menge von Fragen. Einige sollen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – hier als Diskussionsbeitrag formuliert werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ergebnisse | 6 Kommentare