www.kreuz-net.at – Neuauflage des verbotenen kreuz.net

Heute erreichte mich folgende besorgte eMail, die ich gern der Öffentlichkeit übergebe. Ich habe diese auch schon an das deutsche und österreichischen Innenministerium weitergeleitet.

An Herrn Professor DDr. Paul Michael Zulehner Universität Wien
Betrifft: Kreuz-Net.at

Sehr geehrter Herr Zulehner,

auf Grund mehrerer öffentlicher Äußerungen Ihrerseits wende ich mich an Sie und hoffe auf Verständnis.

Geboren 1938, die ersten 10 Jahre in Dresden, schon vor der Volksschule fast jeden Sonntag auf der Orgelbank neben dem verehrten KMD, nach der Flucht 1948 in den Westen bis 1958 intensive kirchliche Bindung, seit 1958 in Leoben.

Vor fast 3 Jahren gab ich in Google ein: Dresden – Frauenkirche – Orgel.

Ich landete bei Thiazi-Net — es war dem Bild des Frauenkirchen-Altars hinterlegt. (Thiazi-Net war die schlimmste deutschsprachige nationalsozialistische Hetzseite  im Netz.)  Sofort  Nachricht an die Frauenkirchenpfarrer,  Anzeige bei Staatsanwaltschaft……, fast 2 Jahre hat es gedauert, bis die Seite in Deutschland  und Österreich gesperrt wurde.

Etwa in dieser Zeit fand ich die Seite „kreuz-net“, damals in Deutschland „zu Hause“.  Nach entsetzlicher Hetze gegen lebende und verstorbene Mitmenschen  auf der Kreuz-Net-Seite schaffte es die Berliner Staatsanwaltschaft, daß diese Seite gesperrt wurde per Ende Dezember 2012.

Ab Januar 2013 findet sich deren Nachfolge-Seite unter „www.kreuz-net.at“ jederzeit aufrufbar wieder. Wahrscheinlich kennen Sie diesen Auftritt. Wenn nicht, bitte sehen Sie sich das an.  Der im Impressum angegebene Mag. G.

Schneeweiß-Arnoldstein ist Herausgeber und soll FPÖ-nah sein. Ich bin entsetzt über die dort  veröffentlichten Texte. Viele Aussagen kann ich nicht bewerten, da mir die entsprechenden Einblicke fehlen.  Herr Faber, Herr Lackner, Herr Landau, Herr Schönborn, Herr Schüller und auch Sie (um nur einige zu nennen) werden  äußerst  beleidigend „besprochen“,  die eingefügten Unterstellungen sind äußerst gezielt.  Außerdem finden sich in sehr vielen Artikeln eindeutig rechte, um nicht zu sagen rechtsextreme, Äußerungen und Ansichten.  All diese Beiträge als „katholische Nachrichten“ im Kopf der Seite zu bezeichnen, ist wohl ein Hohn.

Vielleicht wissen Sie durch Gespräche mit einigen der Betroffenen deren Ansichten und können gemeinsam gegen diese Veröffentlichungen vorgehen.

Wenn Sie diesen Brief weitergeben wollen — bitte tun Sie es (auch als weitergeleitete Mail). In einem Rechtsstaat sollten doch Verunglimpfungen und Beleidigungen in der Öffentlichkeit (Internet ist ja Öffentlichkeit) bekämpfbar sein.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Mitstreitern das richtige Vorgehen und viel Erfolg!
Mit freundlichen Grüßen
Hen Schütz
Rechenhofgasse 10
8700 Leoben
0650-2599150
afl@unileoben.ac.at

Dieser Beitrag wurde unter Ergebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu www.kreuz-net.at – Neuauflage des verbotenen kreuz.net

  1. kein kreuz.net schreibt:

    jetzt gibt es aber den notfallblog wo sie wieder gegen andere religionen fraue homosexuelle und so weiter hetzen und ich kann es nicht ertragen dass es solche seiten weiterhin gibt dann kann ich mich gleich ausnetz schalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s