Auguri, Erzbischof Franz Lackner in spe!

Sie, lieber Weihbischof Franz Lackner,  haben sich also entschieden, das Amt des Erzbischofs in Salzburg anzunehmen: so berichtet der ORF Online heute.

Ich gratuliere Ihnen dazu im Namen vieler und wünschen der altehrwürdigen Erzdiözese unter Ihrer Leitung geistliches Wachstum und einen Aufbruch in die neue Epoche der Kirche. Denn so formulierte es der Atheist Eugenio Scalfari von La Repubblica am 3.10.2013: „Wenn die Kirche so wird, wie Papst Franciscus sie haben will, bricht für sie eine neue Epoche an.“

Und mit dem Wunsch von Franciscus nach einer „armen Kirche für die Armen“ sowie danach, das Evangelium pur und ohne historische Zusatzbelastungen zu leben, werden Sie als Franziskaner gut zurechtkommen.

Segen über Sie und die Ihnen anvertraute Ortskirche!

Ihr Paul M. Zulehner

Dieser Beitrag wurde unter Grundlagendiskussion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Auguri, Erzbischof Franz Lackner in spe!

  1. hkarner schreibt:

    Na, bitte nicht übertreiben!
    Da bin ich eher für die kritische Reflexion im vorgehenden Blog-Beitrag. Hat nicht Dein Kollege Greinacher einmal theologisch nachgewiesen, dass ab einer gewissen Hierachiestufe der Satz nicht mehr gilt: „Wem Gott ein Amt gibt, den gibt er auch Verstand!“ Da hätte Lackner ja schon sein Charisma in den letzten 11 Jahren als Auxiliarbischof zeigen können, nicht einmal bei „Kirche und Sport“ ist ihm das gelungen! Und als Mitglied in der Glaubenskommission?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s