Diakonat für Frauen? Randbemerkung zum letzten Rundbrief von Dr. Kohlmaier (Nr. 93/8.6.2013)

Lieber Dottore,

danke für Ihr ungebrochenes Engagement. Sie sind, so würden die Bayern sehr wertschätzend sagen, schon ein „Hund“!

Eine Kleinigkeit – oder vielleicht doch nicht: Es gibt kaum noch katholische Frauen in der ersten Reihe, die das Diakonat für die Frauen verlangen. Es sind nur Männer, wie Kardinal Kaspar, der ein abgespecktes Diakonat mit Segen vorschlug (wozu eigentlich immer klerikal machen, bevor gut gearbeitet wird?). Würde das Diakonat der Frauen kommen, hätten wir wohl wieder sehr lange eine noch unerträglichere Lage wie bisher: Klerikerpriester und Frauendiakoninnen. Ein Vorspiel liefert die Ministrantinnen: Ministranten sind bereits eine schützenswerte Minderheit geworden. Männer würden dann auf einer „höheren Weihestufe“ stehen als Frauen (wobei es durchaus fraglich ist, ob dienende Diakone wirklich unter nicht dienenden Priestern stehen).

Es wäre in diesem Zusammenhang spannend, einmal nachzusehen, wie der Verteilung der Männer und Frauen bei jenen kirchlichen Leitungsposten ist, für die er keine Weihe braucht. Vielleicht kann sich die Laienorganisation einmal auch hier für Geschlechtergerechtigkeit stark machen. Denn wie in aller Welt sind Frauen eklatant unterrepräsentiert! Da würde es dann nicht mehr um Amt oder nicht gehen (was nach wie vor eine wichtige Frage bleibt), sondern die wahrhafte Gleichheit an Würde und Berufung von Frau und Mann in der Kirche – und dies auf Grund der Wiedergeburt in Jesus Christus, so das geltende Kirchenrecht (canon 208, LG 32). Der Galaterbrief (Gal 3,28) harrt in dieser Frage seiner Erfüllung!

Mit dem Wunsch um weiterhin viel Mut und Unverdrossenheit
für Sie, verehrter Dr. Kohlmaier,
Ihr Paul M. Zulehner

Dieser Beitrag wurde unter Ergebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s